Elsass-Tour 2015

Die Vorzeichen standen nicht schlecht, doch es sollte noch besser kommen.

So oder soähnlich könnte man die diesjährige Elsass-Tour umschreiben. Noch einen Tag vor der Tour hatte ich Angst und Bange, das unsere diesjährige Elsass-Tour ins Wasser fallen könnte, die Wetter-Vorraussagen sahen ziemlich durchwachsen aus, doch es sollte (Gottseidank) anders kommen. Bei Kaiser-Wetter und nahezu 26 Grad konnten wir unser Mittagsmahl am Fuße des "HartmannswillerKopf" zu uns nehmen. Wer wollte konnte sogar was auf den Grill legen. Anschließend fuhren wir hoch auf die "Route de Crete", besichtigten die Gedenkstätte am Hartmannwillerkopf. Kaffeepause war auf dem "Grand Ballon" mit herrlicher Weit- und Aussicht. Wir fuhren bis weit nach 18:00 Uhr, und kamen schließlich zu unserem Nachtlager in Gerardmer. Nach Abendessen, toller Geselligkeit und einigen Bier, gings nach Mitternacht zu Bett.

Sonntagmorgen nach dem Frühstück, gings über die "Col de la Schucht" weiter zum Lac de Blanc, Ribaeuville und Seletstat zurück in deutsche Gefilde. Abschluss war in Mahlberg-Orschweier. So konnte jeder noch Trockenen Fußes an frühen Nachmittag wieder bei Muttern Kaffee trinken.

     

Weitere Fotos unter "Bilder/2015/Elsass